Immobilien, Büro, Wohnen, Gewerbe & Industrie, Bauwirtschaft, Immobilien-Männer, Digitalisierung, Proptechs, Plattformen, Konnektivität, Schweiz, Europa, Global

ePotek richtet sich neu aus und wird zu Resolve

DOMBLICK-Beitrag ePotek wird Resolve CEO Romain Dequesne_VÖD 20220302

Das Schweizer Fintech-Unternehmen ePotek heisst ab sofort Resolve. Der Spezialist für Hypothekendarlehen justiert sich zugleich neu aus und hat die globalen Immobilienmärkte im Visier.

Mit seiner Kombination aus Technologie, Datenqualität und unabhängiger Beraterexpertise hat sich ePotek auf dem Schweizer Hypothekarmarkt etabliert. Vier Jahre nach seiner Gründung im Jahr 2018 weist es ein vermitteltes Finanzierungsvolumen von 500 Millionen Schweizer Franken auf. Mit dem neuen Namen Resolve will das Unternehmen nun über reine Hypothekendarlehen hinaus weitere folgende Dienstleistungen anbieten.

Umfassende Begleitung bei Immobilienprojekten und -käufen

«Wir wollen in der Schweiz der Referenzpartner für optimierte Finanzentscheidungen rund um die Hypothekarfinanzierung werden», kündigt CEO Romain Dequesne an. Mit dem neuen Namen und den neuen Services richte man sich an «Business-Profis wie Immobilienmakler, Bauträger, Investoren oder Privatpersonen». Dieser Schritt markiere einen «Dimensionswechsel vom Startup e-Potek zum Scaleup Resolve». Die neuen Services zielen auf die Bereiche Immobilienkauf und Immobilienfinanzierung mit allen Aspekten. Dazu zählen laut Dequesne auch Vorsorgethemen und Steuerfragen.

«Mittels seiner Fachkompetenz ist Resolve in der Lage, jeglichen Kunden, seien es Privatpersonen, Premium-Kunden oder Immobilienprofis, zu unterstützen», so Dequesne. Das Unternehmen ist in mehreren Regionen der Westschweiz (Genf, Waadt, Wallis) und in der Deutschschweiz (Zürich) vertreten und plant weitere Filialeröffnungen.

Die Rolle der Resolve-Berater bestehe darin, die Kunden von Anfang bis Ende des Kaufprozesses zu begleiten. Das Unternehmen biete auch Bauträgern und Maklern massgeschneiderte Lösungen an, um die Immobilienvermarktung zu erleichtern und effizienter zu gestalten. Mehr als 100 Schweizer Unternehmen nutzten bereits die Dienstleistungen, so der CEO. Etwa indem sie Resolve bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten für ihre potenziellen Immobilienkäufer beauftragen und Fachwissen von Spezialisten erhalten.

Bonitäts-Check und Dokumenten-Plattform integriert

Ein integrierter Bonitäts-Check mache zudem die Auswahl der Kunden besser und zuverlässiger. «Jeder Partner und Kunde erhält üblicherweise innerhalb von weniger als zwei Stunden ab dem Erstkontakt eine Rückmeldung und ein Zertifikat über die finanzielle Leistungsfähigkeit», erklärt Dequesne. Resolve entwickelte ein Kompetenzzentrum und eine Plattform speziell für Immobilienprojekte. Im Vorfeld eines Bauvorhabens kann das Unternehmen Projektentwicklern so bei ihren strategischen Entscheidungen unterstützen. Etwa indem es ihnen den besten Bankpartner für die Projektfinanzierung ermittelt.

Immobilienmaklern helfe man in der Vermarktungsphase, indem Daten zentral vorgehalten und Listen potenzieller Kunden verwaltet werden können. Der Fortschritt des Projektdossiers sei vollständig online und in Echtzeit nachverfolgbar. «Dies gestaltet wiederum die Kaufprozesse beim Kunden reibungsloser und alle Informationen und Dokumente sind über eine digitale Schnittstelle jederzeit verfügbar.»

Weitere Zielgruppen: Privatbanken und Family Offices

Darüber hinaus bietet Resolve über seine Premium-Abteilung seinen Kunden eine spezielle Begleitung bei der Suche nach der Finanzierung von Vermögenswerten. Die von Yannis Eggert, dem Mitgründer von Resolve, geleitete Abteilung reagiere damit auf die steigende Nachfrage von Privatbanken, Family Offices und Finanzberatern. Diese suchten nach geeigneten und massgeschneiderten Lösungen für ihr Geschäft und ihre Kunden.

Das Unternehmen ePotek (heute: Resolve) wurde 2018 von Florian Bienefelt, einem Mikrotechnologie-Diplomingenieur der EPFL und der Stanford University, sowie dem Hypothekenfinanzierungsspezialisten Eggert gegründet. Sie entwickelten eine Online-Plattform mit Finanzspezialisten und Fachwissen zur Beratung von Immobilienkäufern, -Eigentümern und -Vermarktern. Bei Resolve an den Standorten Genf, Lausanne, Sion und Zürich sind aktuell 35 Mitarbeitende beschäftigt.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.