Büro, Gewerbe & Industrie, Bauwirtschaft, Immobilien-Frauen, Immobilien-Männer, Teams, Digitalisierung, Plattformen, Konnektivität, Deutschland, Schweiz, Allgemein

pom+Deutschland: Neue Niederlassung in Berlin

DOMBLICK-Beitrag pom+Deutschland Benedikt Scholler Neuer Standortleiter Berlin VÖD20220204

Die pom+Deutschland GmbH, Tochtergesellschaft des Schweizer Beratungsunternehmens pom+Consulting AG (Zürich), eröffnet eine neue Niederlassung in Berlin. Standortleiter und neues Mitglied in der deutschen Geschäftsführung ist Benedikt Scholler.

«Mit Benedikt Scholler haben wir eine engagierte Führungskraft gewonnen, die hervorragend zu unserem wachstumsorientierten Unternehmen passt», sagt Rebekka Ruppel, CEO von pom+Deutschland. Er verfüge über fundiertes fachliches Know-how bei brennenden aktuellen Themen, wie der Dekarbonisierung, Netto-Null-Klimazielen der deutschen Bundesregierung, ESG, Taxonomie und Green Finance. Zudem bringe er auch «eine starke Netzwerkstruktur sowie die für pom+-typische Hands-On-Mentalität mit».

«Zirkuläres und interdisziplinäres Gedankengut weiter etablieren»

Zur Expertise des 39-jährigen Diplom-Ingenieurs gehören neben den Themen Nachhaltigkeit, ESG und Energie auch die integrale Beratung. Bei pom+ werde er sich insbesondere dem Ausbau der Leistungen rund um die Themenfelder Circular Economy und Klimaneutralität widmen, so Ruppel. «Die vernetzte Welt von Morgen erfordert smarte, nachhaltige Prozesse in der Immobilienwirtschaft. Ich freue mich, die Branche mit pom+ dahingehend weiterzuentwickeln und das zirkuläre und interdisziplinäre Gedankengut weiter zu etablieren», erklärt Scholler.

Nach seinem Studium (Umwelt- und Bioingenieurwissenschaften) in Bayreuth und Dublin arbeitete er als Projektingenieur bei der Firma VIKA Ingenieur GmbH. Vor seinem Wechsel zu pom+ war Scholler über zehn Jahre für Drees & Sommer in Berlin tätig. Dort zuletzt als Standortleiter für Engineering und Integrated Design.

Seit vier Jahren in Deutschland präsent

Das Schweizer Beratungsunternehmen bietet Dienstleistungen für Immobilien, Infrastrukturen, Unternehmen und Organisationen aus den Bereichen Bau-, Facility-, Property-, Portfolio- und Asset-Management. Dazu zählen etwa Performancemessung, Strategieentwicklung, Ressourcenoptimierung, Nachhaltigkeitsberatung, Technologieeinsatz und Digitalisierungsstrategien sowie -lösungen hinsichtlich der Lebenszyklen von Immobilien und Infrastrukturen.

Die über 100 Mitarbeitenden des 1996 gegründeten Unternehmens arbeiten am Hauptsitz in Zürich sowie in Basel, Bern, Lausanne, St. Gallen. Der erste Standort von pom+ in Deutschland war im Jahr 2018 in Frankfurt/Main eröffnet worden.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.