Immobilien, Wohnen, Proptechs, Plattformen, Schweiz, Europa

Pensimo rollt die Allthings-App aus

Bis Herbst 2019 werden schweizweit schrittweise rund 15.000 Mietobjekte der Pensimo Gruppe, welche von den eigenen Regimo Gesellschaften bewirtschaftet werden, mit der digitalen Mieter-App von Allthings ausgerüstet.

Mit der neuen Zusammenarbeit hat das deutsch-schweizerische PropTech-Unternehmen Allthings einen weiteren großen Schweizer Immobilienmanager – nach Privera und Credit Suisse – gewinnen können. Per Service-Center in der «RegimoApp» können die Mieter künftig mit der Hausverwaltung direkt kommunizieren, Anliegen melden oder Fragen stellen. Eine Pinnwand vernetzt die Nachbarn untereinander und ermöglicht es gleichzeitig dem Immobilienbewirtschafter alle Mieter über einen digitalen Kanal zu erreichen.

Transparenz und Effizienz für die Gebäudeverwaltung

Darüber hinaus sind digital über die App relevante Dokumente bezüglich Haus und Mietobjekt abrufbar. Die Bewirtschafter können gemeldete Vorgänge zentral über das Cockpit der Allthings-Plattform bearbeiten. Weiterhin wird über «Allthings Insights» mehr Transparenz über das Geschehen in Gebäuden – wie etwa Potenziale zur Steigerung der Servicequalität und Mieterzufriedenheit – gewonnen.

Für Robert Beer, Managing Director Schweiz und Österreich von Allthings, steht mit dem neuen Roll-out fest: «Die Testphase ist vorbei und digitale Mieter-Apps etablieren sich zunehmend zum Standard der Branche.»

Allthings wurde 2013 in Basel als Spin-off der ETH Zürich gegründet und verfügt heute über Niederlassungen in Basel, Berlin, Frankfurt am Main, Freiburg im Breisgau sowie in London und Amsterdam. Die neuen Standorte in Grossbritannien und in den Niederlanden waren zum Jahresanfang an den Start gegangen (DOMBLICK berichtete). Das derzeit 80 Mitarbeiter umfassende Allthings-Team unterstützt momentan über 200 europäische Immobilienunternehmen und Dienstleister mit seiner digitalen Plattformlösung.

Digitalisierung der Kommunikation mit den Mietern

Die 1942 von den beiden Industriellen Max und Ernst Schmidheiny als unternehmensinterne Kollektivanlage für Immobilien von Pensionskassen gegründete Pensimo AG agiert heute unter dem Namen Pensimo Management AG (Gründung: 1993) und ist unabhängiger Dienstleister für Investitionen in und das Management von Immobilien im Interesse ihrer Anleger und Eigentümer. Sie führt zudem die Anlagestiftungen Turidomus, Pensimo, Testina und Adimora, welche als Investitionsgefässe auf spezifische Nutzungsarten ausgerichtet sind.

Neben der Investitionstätigkeit im Rahmen der Stiftungen ist die Gesellschaft aber auch im Bereich Immobilienfonds aktiv und führt mit der Tochtergesellschaft Pensimo Fondsleitung AG den börsenkotierten Schweizer Immobilienfonds Swissinvest.

Jörg Koch, CEO der Pensimo Management AG, erklärt anlässlich der neuen Kooperation mit Allthings: «Die Einführung der ‹RegimoApp› als portfolio-übergreifende Mieter-App, erlaubt es den Regimo-Gesellschaften mit unseren Mietern zeitgemäss und vereinfacht zu kommunizieren. Auch können langfristig Prozesse im Bereich der Mieterkommunikation effizienter gestaltet werden.»

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.