Immobilien, Büro, Wohnen, Immobilien-Männer, Digitalisierung, Proptechs, Plattformen, Konnektivität, Schweiz

VERIT Immobilien: Neue KI-Lösung für die Immobilienverwaltung

DOMBLICK-Beitrag Verit_und_Arcplace kooperieren_News_Article_Bild ZvG ohne Firmenlogos mit Portraits VÖD 20220830

VERIT Immobilien und der Zürcher IT-Dienstleister Arcplace haben gemeinsam eine Lösung mit künstlicher Intelligenz (KI) für Mandatswechsel in der Immobilienverwaltung entwickelt.

«Mit dem neuen Mandatszugangsprozess haben wir zusammen mit Arcplace ein grundlegendes Problem in der Bewirtschaftung gelöst», erklärt Martin Frei, Chief Digital Officer bei der VERIT Immobilien AG. Ganz egal, ob die Dokumente in physischer oder digitaler Form übergeben werden. Es gebe nun eine einfache und smarte Lösung, alle Dokumente automatisch und fast ohne manuellen Aufwand in ein revisionssicheres Archiv zu überführen.

«Novum in der Immobilienverwaltung»

Dank des hohen Automatisierungsgrades von bis zu 90 Prozent werde der manuelle Aufwand bei einem Mandatszugang um bis zu 60 Prozent reduziert, so Frei. Damit löse der neue End-to-End-Prozess ein generelles Branchenproblem beim Verwaltungswechsel. Dies sei in dieser Form in der Schweiz «ein Novum».

Ein Wechsel der Immobilienverwaltung berge in der Praxis einige Tücken. Vor allem, wenn es um die Übergabe der umfangreichen Dossiers gehe. Wenn die neue Verwaltung mit digitalen Dossiers arbeite und die alte nicht, sei dies mit sehr grossem manuellen Aufwand verbunden. Die in Papierform oder als PDF vorhandenen Dokumente müssen von der alten Verwaltung in die firmeneigene Ablagestruktur überführt werden.

Dabei stellt sich oftmals auch folgender Anachronismus ein: Digital vorhandene Dokumente ausdrucken und wieder einscannen. Im Anschluss muss man sie sortieren, reorganisieren und wieder neu katalogisieren. Die gemeinsame Mandatszugangslösung von VERIT Immobilien und Arcplace decke nun den Gesamtprozess vom allfälligen Scanning über die automatische Klassifizierung und Verschlagwortung der Dokumente bis zur zielgerechten Übergabe in das digitale Archiv ab, so Frei.

Kernkomponente Künstliche Intelligenz

Im Kern bestehe die neu entwickelte Mandatszugangslösung aus einer Logik auf KI-Basis. Diese wurde vorab auf immobilienspezifische Dokumente sowie die verwaltungseigene Ablagestruktur antrainiert. Aufgrund des hohen Automatisierungsgrades wird so ein beschwerlicher und mühsamer Prozess neu sehr schlank und weitestgehend automatisiert umgesetzt. Die Arbeitsvorbereitung für das Scanning reduziert sich auf ein Minimum und führt so zu weiterer wertvoller Zeitersparnis.

Mehrwert und Harmonisierung für die Immobilienbranche

Der digitale Mandatszugang stelle derzeit noch in der ganzen Branche ein grosses Problem dar. Eine automatisierte End-to-End-Lösung gebe es nicht im Markt. Daher lancieren VERIT Immobilien und Arcplace den digitalen Mandatszugang nun auch für Dritte. Diese Art der digitalen Dossiers steht damit auch allen anderen Branchenteilnehmern als Service zur Verfügung.

Gleichzeitig stellt der Schritt auch einen Ansatz zur Harmonisierung dar. «Die Branche kann somit von der geleisteten Vorarbeit von VERIT Immobilien und Arcplace profitieren und ihre eigenen Mandatszugänge – ob analog, digital oder hybrid – zukünftig mit der gleichen Lösung bewerkstelligen.» Frei (im Bild unten links) ist überzeugt, dass dies einen Mehrwert für die gesamte Branche darstellt und eine grosse klaffende Lücke endlich schliesst.

«KI nicht nur Buzzword»

Stefan Röösli, Account Manager Real Estate bei Arcplace, ergänzt: «Gemeinsam mit VERIT Immobilien konnten wir in diesem Projekt fortschrittliche Technologien zu einer Gesamtlösung zusammenfügen. Die KI-Technologien werden dabei nicht nur als Buzzwords, sondern konkret und als zentrale Komponente für einen Alltagsprozess angewendet. Wir sind überzeugt, mit dieser Lösung der Immobilienbranche das Leben einfacher machen zu können», sagt Röösli (im Bild unten rechts).

Die VERIT Immobilien AG ist spezialisiert auf die Bewirtschaftung, Revitalisierung, Vermietung und Verkauf von Immobilien institutioneller und privater Immobilienbesitzer. Sie ist seit dem Jahr 2021 Teil der Avobis Gruppe. Rund 150 Mitarbeitende an schweizweit zehn Standorten betreuen und bewirtschaften über 40.000 Mietobjekte.

Die Arcplace AG ist ein spezialisierter IT-Dienstleister, der Organisationen bei der Digitalisierung und Automatisierung von dokumentenbezogenen Prozessen sowie bei der elektronischen
Archivierung unterstützt. Seit der Gründung 2006 hat Arcplace Lösungen für über 900 Kunden
verschiedenster Branchen realisiert. Arcplace ist ein privates und unabhängiges Unternehmen mit eüber 90 Mitarbeitenden. Es betreibt seine Services mit Rechenzentren in der Schweiz und ist nach dem ISO 27001 Standard für Informationssicherheit zertifiziert.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.