Immobilien, Wohnen, Plattformen, Deutschland, Österreich, Schweiz, Europa

Swiss Prime Site verkauft Tertianum an Capvis-Fonds

Der Fonds Capvis Equity V LP erwirbt von Swiss Prime Site, der grössten börsenkotierten Immobilien-AG der Schweiz, die Healthcare Services-Plattform Tertianum. Der Kaufvertrag umfasst den operativen Betrieb von über 80 Wohn– und Pflegezentren sowie Senioren-Residenzen in allen Landesteilen der Schweiz.

Der von der Schweizer Beteiligungsgesellschaft Capvis AG beratene Fonds Capvis Equity V LP («Capvis V») übernimmt rund 4.700 Mitarbeitende und das Management der Tertianum Gruppe. Die Liegenschaften bleiben im Besitz des Immobilienunternehmens Swiss Prime Site. Sie tragen laut CEO René Zahnd weiter «zur ausgewogenen Diversifikation des Portfolios bei». Das Fundraising des Fonds Capvis V war im September 2018 mit Kapitalzusagen in Höhe von knapp 1,2 Milliarden Euro abgeschlossen worden. Zum Anlegerkreis zählen öffentliche und betriebliche Pensionsfonds, Versicherungsgesellschaften, Staatsfonds, Family Offices und Vermögensverwalter aus Europa, Nordamerika, dem Mittleren Osten und aus Asien.

«Ausrichtung auf das Kerngeschäft»

Mit dieser Desinvestition werde die Struktur von Swiss Prime Site ab 2020 «vereinfacht» und das Unternehmen «noch stärker auf das Kerngeschäft Immobilien ausgerichtet», heisst es. Die Mittel aus der Transaktion würden die Kapitalisierung weiter stärken und in die Entwicklungspipeline reinvestiert. Das EBIT der Tertianum Gruppe von circa 30 Millionen Schweizer Franken werde über die Realisation der Immobilienprojekte kompensiert.

Luca Stäger, CEO der Tertianum Gruppe (Bild oben), sagt: «Als etablierter und sehr gut vernetzter Investor mit starken Schweizer Wurzeln ist Capvis genau der richtige Eigentümer für Tertianum. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.»

Boris Zoller, Partner bei Capvis AG, erklärt: «Wir anerkennen die unternehmerische Leistung des Managements und der jetzigen Eigentümer und freuen uns, Tertianum gemeinsam mit dem Management weiter zu stärken und durch zusätzliche Dienstleistungen auszubauen.».

Offizielles Closing der Transaktion in 2020

Über den Transaktionspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vertragsvollzug soll im ersten Halbjahr 2020 erfolgen. Nach dem Closing erwartet Swiss Prime Site einen «signifikanten Gewinnbeitrag in der Konzernrechnung 2020». Weitere Einzelheiten zum Ausblick werden am 27. Februar 2020 an der Jahrespressekonferenz kommuniziert.

Die Swiss Prime Site AG ist die führende kotierte Immobiliengesellschaft der Schweiz. Der Wert ihrer Liegenschaften beträgt über elf Milliarden Schweizer Franken. Die Gesellschaft ist seit dem Jahr 2000 an der SIX Swiss Exchange kotiert. Sie weist eine Börsenkapitalisierung von über acht Milliarden Schweizer Franken auf.

Die Schweizer Capvis Equity Partners AG mit Sitz in Baar ist der exklusive Berater der General Partner der Capvis Fonds. Der Fonds Capvis V investiert gemäss Firmensangaben«in führende mittelständische Unternehmen im Industriekorridor Europas (Schweiz, Deutschland, Österreich, Italien und Benelux)».

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.