Immobilien, Trends, Deutschland, Österreich, Schweiz, Europa, Weltweit, Allgemein

Expo Real 2019 wird noch grösser

Die Messe München GmbH, Veranstalterin der Expo Real (7. bis 9. Oktober 2019) in der bayrischen Landeshauptstadt, wird dieses Jahr die internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen erstmals in sieben – statt wie bislang in sechs – Hallen stattfinden lassen.

Neu hinzu kommt die Halle NOVA3 in unmittelbarem Anschluss an die Messehallen A1 und A2. Mit dem Flächenwachstum wird auch Swiss Circle, die Vertretung vieler Schweizer Unternehmen an der Expo Real, einen neuen Standort erhalten. Zusammen mit dem REIN Real Estate Innovation Network und dessen Innovationsforum, der TechAlley, Startups und vielen jungen Technologie-Unternehmen wird der Swiss Circle im Oktober der grösste Gemeinschaftsstand in der neuen Halle NOVA3 sein. Weitere Firmen, die an dem neuen Standort zu finden sein werden, sind unter anderem Drees & Sommer (Stuttgart) sowie ImmobilienScout24 (Berlin).

Im vergangenen Jahr war das REIN allein von insgesamt mehr als 5.000 Messeteilnehmern besucht worden. An den drei Messetagen kamen mehr als 42.000 Menschen zur internationalen Immobilienveranstaltung, auf der neue Kontakte geknüpft, bestehende Verbindungen gepflegt und einige Deals abgeschlossen bzw. Verträge unterzeichnet werden. Der Swiss-Circle-Stand wird dieses Jahr mit einer erweiterten Digital Corner dazu beitragen, dass die Digitalisierung, Innovationen und PropTechs (Property Technologies) eine noch grössere Bedeutung haben werden als in den Jahren zuvor.

Der neue Swiss Circle-Stand wird zusätzlich zu den bekannten Meeting Points und Modellpräsentationen im vorderen Teil sowie den für Mitglieder des Netzwerks exklusiven Member-Bereich neu auch über Flächen für einen «Think Tank», den «SCC Retail Cluster» und anmietbare Sitzungszimmer sowie Lounges unter dem Titel «MyCube» verfügen. «Der offizielle Schweizer Gemeinschaftsstand an der Expo Real 2019 in München repräsentiert die Schweiz mit allen Facetten», sagt Swiss Circle-CEO Roman Bolliger, der mit seinem Team seit 1999 jedes Jahr an der Immobilienmesse in München im Dienst der Eidgenossenschaft vertreten ist.

«Damit tragen wir einerseits der Nachfrage nach mehr Fläche und von Neuausstellern Rechnung, andererseits erfordern behördliche Auflagen noch mehr Aufenthaltsräume in den Hallen aufgrund der stark gestiegenen Teilnehmerzahlen», erklärt Claudia Boymanns, die langjährige Projektleiterin Expo Real bei der Messe München, die Gründe für die Flächenerweiterung dieses Jahr. Mit einem eigenen aufwändig gestalteten NOVA3 Forum erhielten zudem Unternehmen eine zusätzliche Bühne, um Trends und Innovationen in der Immobilienwirtschaft zu präsentieren und zu diskutieren.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.