Immobilien-Frauen

Statement zum Weltfrauentag 2019

Cornelia Eisenbacher

Rund um den Internationalen Frauentag wird bei den Frauen in der Immobilienwirtschaft e.V. bundesweit mit Veranstaltungen unter dem Motto Frauen fördern und fordern die Bedeutung des persönlichen Netzwerks für den beruflichen Erfolg betont und auf die derzeitige Situation der Frauen in der Immobilienwirtschaft aufmerksam gemacht. Dieses Jahr steht der Weltfrauentag international unter dem Motto: Think equal, build smart, innovate for change.

„Wir haben uns dieses Jahr bewusst für das Motto ‚Frauen fördern und fordern‘ entschieden“, erläutert Cornelia Eisenbacher, Vorstandsvorsitzende des Vereins und Inhaberin von CEIS FinancePartners, Berlin. „Denn mit jeder der bundesweit jährlich mehr als 180 Veranstaltungen in mittlerweile 13 Regionalgruppen fördern wir das aktive Netzwerken und den fachlichen und persönlichen Erfahrungsaustausch unserer Mitglieder. Wir unterstützen Frauen auf ihrem Karriereweg durch Mentoring, im persönlichen Gespräch und fordern Sie zugleich auf, Führungspositionen  zu beziehen. Denn, wer die Macht hat, kann Möglichkeiten für mehr Teilhabe schaffen“, so Eisenbacher.

Gleichzeitig richtet sie ihren Appell an die Unternehmen in der Immobilienbranche: „Angesichts des Fachkräftemangels, der Verschärfung des Wettbewerbs und sich beschleunigender Digitalisierung nutzen Sie die Stärken von Frauen für Ihr Unternehmen. Fördern Sie die Frauen in Ihrem Unternehmen, bringen Sie Frauen mit nach vorne, auch wenn es im ersten Moment unbequemer scheint. Erhöhen Sie den weiblichen Anteil in Führungspositionen. Formulieren Sie dies auch als strategisches Ziel für Ihr Unternehmen. Der Erfolg wird Sie belohnen“, ist sich Eisenbacher sicher.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.