Immobilien, Architektur, Bauwirtschaft, Immobilien-Frauen, Immobilien-Männer, Teams, Schweiz, Europa, Global

FIABCI-SUISSE: Michele Giambonini ist neuer Verbandspräsident

DOMBLICK-Beitrag FIABCI-SUISSE 20211222 Neuer Präsident - Michele Gaborini folgt auf Thomas Henle IMG_4695_3060x2040

Michele Giambonini ist neuer Präsident von FIABCI-SUISSE, dem Swiss Chapter des internationalen Dachverbandes der Immobilienberufe. Er wurde anlässlich der Generalversammlung 2021 im Dezember in Genf gewählt. Neu im Verbandsvorstand sind Anne-Marie Loeillet und Teresa Astorina.

«Ich möchte in meiner neuen Position vor allem meine Kompetenzen im Bereich Nachhaltigkeit im Bauwesen einbringen», sagte der Tessiner Architekt Michele Giambonini (im Bild oben rechts) nach seiner Wahl zum FIABCI-SUISSE-Präsidenten. Neben der Funktion als wichtige Schnittstelle zur Vernetzung von Immobilienfachleuten inner- und ausserhalb der Schweiz werde sich FIABCI-SUISSE 2022 der Steigerung des Nachhaltigkeitsbewusstseins widmen. «Dazu zählt unter anderem auch die Fortführung unserer Mitte 2021 erfolgreich gestarteten Kooperation mit der 2000-Watt-Smart-Cities Association», so Giambonini.

Anlässlich der diesjährigen Generalversammlung im Schweizer Chapter des weltumspannenden FIABCI-Dachverbandes wurde darüber hinaus das Vorstandsteam neu bestellt. Neben Präsident Giambonini setzen sich der neue Vizepräsident Vitali Bekker sowie vier weitere Vorstandsmitglieder für die FIABCI-SUISSE-Interessen ein.

Zwei Frauen neu im Schweizer Vorstand

Neu im sechsköpfigen Vorstandsteam sind Teresa Astorina und Anne-Marie Loeillet. Astorina, die frühere CEO von M3 Real Estate, verfügt über ein grosses Netzwerk im In- und Ausland und war in verschiedenen Immobilienfirmen leitend tätig. Loeillet ist aktuell CEO der PCM Opérateur Urbain SA, einem auf Nachhaltigkeit fokussierten Projektentwickler.

Als Vorstandsmitglieder amten weiterhin Romedio Corazzolla, GL-Mitglied bei Stempfle Consulting, und Paul-Alexandre Goumaz, stellvertretender Direktor bei Régie Marmillod. Der bisherige Präsident Thomas H. Henle (im Bild oben links; IL Industrie-Leasing AG) sowie das bisherige Vorstandsmitglied Nicolas Michel (Square Immobilier Sàrl) haben ihr Mandat an der diesjährigen Generalversammlung abgegeben.

Weltweites Netzwerk, globaler Austausch

Hauptmitglieder des nationalen Verbands FIABCI-SUISSE, der dieses Jahr sein 70-Jahre-Jubiläum feierte, sind USPI (Union Suisse de Professionnels de l’Immobilier) und SVIT (Schweizerischer Immobilienverband). Er unterstützt seine Mitglieder beim internationalen Wissenstransfer, beim grenzüberschreitenden Netzwerken und beim Sammeln von Erfahrung im Ausland.

Der Internationale Immobilienverband FIABCI («Fédération Internationale des Administrateurs de Biens Conseils Immobiliers») gründete sich 1951 in Paris. Die gemeinnützige Vereinigung mit konsultativem Sonderstatus bei der UNO fungiert als Verband von Immobilienberufsorganisationen und als internationaler Business Club für Immobilienfachleute.

Heute in über 65 Ländern dieser Welt tätig, umfasst er 100 Berufsverbände sowie 65 Akademische und Ausbildungsinstitutionen. Hinzu kommen 2.500 Einzelmitglieder (Firmen und Professionals) sowie über 610.000 assoziierte Mitglieder.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.